Filmreif verknallt

Arena, 2002
176 Seiten



Inhaltsangabe
Kim ist ein glühender Kinofan! Es gibt keinen Streifen, den sie nicht in- und auswendig kennt, und keine Lebenslage, zu der ihr nicht das passende Filmzitat einfällt. Bis sie Hagen trifft. Plötzlich scheint kein Vorbild mehr zu passen – denn für die wahre Liebe gibt’s kein Drehbuch!
Der Umzug nach Bremen stellt Kims ganzes Leben auf den Kopf. Nicht nur, dass sie jetzt tatsächlich eine eigenen Wohnung hat – eine Einliegerwohnung im Haus von Lutz, dem verdächtig festen Freund ihrer Mutter. Oder dass sie in der Schule mit lauter neuen Leuten klarkommen muss, zum Beispiel mit der Deutschlehrerin Frau Schierholz, die sich ausgerechnet – ein übler Schlag! – als erbitterte Filmehasserin entpuppt. Dann wird Kim auch noch bei einem abendlichen Gang zum Briefkasten von einem Hund namens Hitchcock und seinem dazugehörigen Herrchen umgerannt. Und mit einem Mal ist wirklich alles anders.
Das Herrchen heißt Hagen und liebt Kinofilme ganz genauso sehr wie Kim. Die beiden kommen sich näher und Kim spürt schon ein verräterisches Kribbeln im Bauch. Umso mehr trifft sie der Schlag, als sie ahnungslos zur neuen Film-AG ihrer Schule geht und feststellt, dass Hagen der Dozent ist. Kann denn eine Beziehung zu einem Lehrer wirklich gut gehen?


RezensionSchindler, Nina: Filmreif verknallt.
Mit dem Umzug in eine andere Stadt und in eine eigene Wohnung verändert sich für Kim vieles. Eines Abends lernt sie durch einen Zufall einen Hund namens Hitchcock und sein dazu gehöriges Herrchen kennen. Sie stellt fest, dass Hagen, das Herrchen, genauso Kinofilm-verrückt ist, wie sie. Die Sache entwickelt sich zu einer komplizierten Geschichte um die Problematik einer Lehrer-Schüler-Beziehung, durchaus realitätsbezogen. Für junge Menschen ab 14 empfohlen.
Verband Evangelischer Büchereien in Hessen und Nassau
2. Ausgabe 2002
[Keine Beschreibung eingegeben]

Nina Schindler: Filmreif verknallt
Kim ist ein absoluter Kinofan. Es gibt keinen Streifen, den sie nicht kennt. Eines Tages lernt sie Hagen kennen, der Kinofile genauso liebt wie sie. Die beiden verlieben sich. Kim schwebt im siebten Himmel. Umso mehr trifft sie der Schlag, als sich herausstellt, dass Hagen der Lehrer der neuen Film-AG ihrer Schule ist. Ob die Beziehung zu einem Lehrer wirklich gut geht?
Spannende Lovestory!
Sugar
06/2002


zurück

designed by: digitalkontor