Lottas Pony geht zur Schule

Illustrationen: Melanie Brockamp
Ensslin 2005
43 Seiten
ISBN-3-401-45212-6 

Inhaltsangabe
Wenn man richtig reiten lernen will, dann müssen Pferd und Reiter sich erst mal richtig kennen lernen. Sie müssen sich vertrauen und vor allem: das Pferd muss auf die Komandos des Reiters hören. Am allerbesten geht das beim Boden-Training. „Ist ja pipi-leicht“, denkt Lotta. Einfach nur: „Schritt!“ und „Halt!“ sagen: Das muss man doch nicht lernen! Oder?

Rezension
Schindler, Nina: Lottas Pony geht zur Schule

Lotta will unbedingt reiten lernen, aber so schnell und einfach wie sie sich das vorstellt, geht das nun nicht, denn alles muss erst gründlich gelernt und geübt werden. Und so erlebt sie in den Unterrichtsstunden erst einmal viele Überraschungen, bevor sie den richtigen Umgang mit dem Pony und die nötige Fach- und Körpersprache beherrscht.

Diese Geschichte gibt einen aufschlussreichen Einblick in den Themenbereich und zeigt, was der kleine Reiter alles an Sachinformationen wissen muss, ehe er lostraben darf. Der kurze, altersgerechte Text bringt deutlich und verständlich alle Erklärungen, die für das Beherrschen der richtigen Fachsprache notwendig sind. So kann sich der Reitanfänger alle Begriffe einprägen und er erkennt dabei auch, dass aller Anfang schwer und kein Meister vom Himmel gefallen ist. Die fröhlichen Illustrationen verdeutlichen die Situationen treffend. Lesespaß und Unterhaltung kommen trotz des „lehreichen“ Textes aber nur zu kurz.

Jugendschriftenausschuss des BLLV – München
Landesstelle: Bayern           Ausschuss: München

zurück

designed by: digitalkontor